Wenn das Baby erkältet ist, hilft ein Nasensauger

  • Nasensauger - was sind das für Geräte?

    Nasensauger sind kleine Geräte, die Ihnen helfen, das lästige Schnupfen aus der Nase Ihres Babys zu entfernen. Früher, als es noch keine Nasensauger gab, litten Kleinkinder ziemlich darunter. Eine Erkältung oder eine laufende Nase bedeutet immer, dass die Kleinen nicht richtig atmen können. Bei einer verstopften Nase ist es schwer zu schlafen und es ist schwer zu trinken. Es kann vorkommen, dass Ihr Kind nach Luft schnappt und dann die Luft schluckt, was ebenfalls zu Blähungen und Bauchschmerzen führen kann. Sie sollten nicht mit Wattestäbchen in die winzige Nase des Babys graben. Es besteht nicht nur Verletzungsgefahr, es kann auch vorkommen, dass ein Schleimpfropfen weiter in die Nase geschoben wird. Dies kann jedoch mit einem Nasensauger nicht passieren.

    Lade das Bild in den Galerie-Viewer, baby Nasal Aspirator

    Nasensauger für Babys – wie funktionieren sie?

    In den ersten anderthalb Jahren atmen Babys fast ausschließlich durch die Nase. Bei Erkältungen brauchen die Kleinen daher Hilfsmittel und Unterstützung, damit sie wieder frei atmen können. Nasensauger können hier sehr hilfreich sein. Denn kleine Kinder können sich nicht die Nase putzen, wenn sie buchstäblich „die Nase voll haben“. Ein Baby Nasensauger kann den lästigen Schleim aus Ihrer Nase entfernen. Dies kann auf verschiedene Weise erfolgen.

    Was ist bei Nasensaugern zu beachten?

    Wie beschrieben ist es sehr einfach zu bedienen. Aber hier noch ein paar Tipps für die richtige Anwendung eines Nasensaugers:

    Halten Sie den Sauger niemals zu tief in das Näschen, denn dann steigt die Verletzungsgefahr an der empfindlichen Nasenschleimhaut des kleinen Wesens.

    Der Nasensauger muss jedes Mal – nach jedem Gebrauch – gleich gereinigt werden. Spülen Sie das abgesaugte Sekret immer unter viel fließendem Wasser ab.

    Wenn Sie sich ein Elektromodell wünschen, sollten Sie Ihr Kind zunächst an den Klang gewöhnen.

    Handstaubsauger mit Pumpball erzeugen nur das Geräusch der Luftansaugung. Sie können ganz einfach die Kraft an Ihrem Arm testen. Dann können Sie abschätzen, wie stark Sie den Ball drücken müssen.

    Auch wenn man in der Vergangenheit darauf verzichten musste: Nasensauger sind kein neumodisches Zeug, sondern tatsächlich eine wirksame Hilfe. Schließlich haben alle Kinder irgendwann „die Nase voll“ – und können sich nicht mehr frei schnupfen. Deshalb werden Nasensauger auch von Kinderärzten und Hebammen empfohlen.